Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30400 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Wasserknecht- FI-Sicherungsschutzschalter löst aus
Gast (Keule)
(Gast - Daten unbestätigt)

  16.05.2008

Hallo Jungs,

kurz zur Anlage:
www.bilder-hochladen.net/files/6pen-1-jpg.html
-300 L Kessel mit Condor Druckschalter
-Löwe Wasserknecht WN250
-Drehstrommotor 0,5Kw (uralt Fa. Hövelmann)

Nun folgendes:
Bis gestern lief die Anlage 40 Jahre ohne Probleme.
Fällt der Druck unter 2 bar, sollte sich der Motor anschalten, stattdessen löst der FI bessergesagt der Sicherungsschutzschalter einer Phase aus. (Hoffe das so richtig beschrieben ist)

2x konnte ich die Pumpe noch einschalten. Der Druckschalter schaltete bei 4bar ab und will bei 2 bar wieder starten aber nix passiert ausser das der Schalter rausknallt.

Nun wollte ich ein drittes Mal den Schutzschalter am Sicherungskasten einschalten und da hats kurz gefunkt (hui ;-) und damit hats sich für mich erledigt).

Vielleicht kann ja einer helfen ?? Falls der Motor defekt ist , wo bekomme ich mgl. gebraucht und günstig ersatz her?
Danke im vorraus!
Gruß aus dem Norden Keule



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 11
Gast (Andreas Steffens)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Christian vom 12.06.2008!  Zum Bezugstext

Einen Druckschalter für z.B. die besagte Loewe Wasserknecht Kolbenpumpe bekommt man fast an jeder Ecke. Als sehr robust hat sich der Condor MDR 5/5 bewährt. Falls es doch schwierig sein sollte, den Druckschalter zu beschaffen, dann einfach kurze E-Mail an mich.
Gruß; Andreas
Gast (Christian )
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Andreas Steffens vom 02.06.2008!  Zum Bezugstext

Hallo, ich hab mal eine frage?
Könnte mir einer sagen wo ich einen neuen Druckschalter für eine Wasserknechtpumpe bekomme.
Typ Wl 2000
Gast (Andreas Steffens)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Keule vom 02.06.2008!  Zum Bezugstext

...die Kolbenpumpe Loewe Wasserknecht WN 250 benötigt bei 4 bar Betriebsdruck eine Motorleistung von 0,55kW! Ein schwächerer Motor wird eventuell erst garnicht anlaufen bzw. der Motorschutzschalter wird richtigerweise auslösen.
Gruß; Andreas
Gast (Keule)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Matthias vom 20.05.2008!  Zum Bezugstext

Nach langer Zeit geht die Geschichte weiter:

ich habe nun den Motor getauscht und einen mit 0,37 kW eingebaut. Alles klappte auf Anhieb aber...

Nun knallt der Schutzschalter nur noch einmal am Tag raus ??
Kann es sein, dass durch Überlast beim Anlauf (wenn der Kolben gerade in Stellung ist , in der Wasser in den Kessel gedrückt wird) der Schutzschalter auslöst??

Ich habe die anderen steckdosen in der Garage ebenfalls geprüft--> alle iO.

Ich werde morgen mal die Tauchpumpe der Drainage untersuchen und mal für ein zwei Tage ausser gefecht setzten


desweiteren ein neues Phänomen:
Wir haben die Garage in der das Wasserwerk steht im Keller. Wird 2-3 h Wasser gefördert, ist der Ablauf der Garagenzufahrt voll mit Wassser (nein die Garage steht nicht unter Wasser) Was dazu kommt ist, das dass Wasser milchig ist aber woher sollte Öl kommen?

Vielleicht weiß einer Rat?
Danke und gruß aus Bremen
Keule
Gast (Matthias)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.05.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Keule vom 19.05.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Keule,

Du schreibst, "der Motor hängt nicht an einer eigenen Sicherung". Dann könnte es durchaus sein das der Motor gar nicht defekt ist sondern nur die Phase überlastet wird wenn der Motor einschaltet. Hat sich etwas an der Elektroinstallation geändert( neue Geräte, Gartenteich pumpe, etc).

gruss

Matthias      
Gast (Keule)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.05.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Keule vom 16.05.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Jungs,


erstmal vielen Dank für Eure Hilfe,

Brunnenbaumeister:

Der Haupt-FI bleibt drin, neben dem FI sind die Sicherungsschutzschalter (dachte auch das diese FI heißen sind aber wohl Sicherungsschutzschalter), einer von den 3 löst aus.

(wahrscheinlich sind die Phasen nicht geblockt da noch die ein oder andere Steckdose in der Garage mit dranhängen....lt. Aussage eines Kollegen)

Ich werde mal den Widerstand messen und berichten.

Hat einer von Euch vielleicht noch einen passenden Motor für kleines Geld?

Gruß und Vielen Dank
Keule
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  16.05.2008

Der Motor kann ja auch größer sein. Wenn er passt, passt er.
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  16.05.2008

Hallo Keule was  wirklich abschaltet ist auch mir nicht klar ich nehme aber an, dass bei dir der Drehstrom für den Wasserpumpenmotor mit Schraubsicherungsautomaten abgesichert ist und davon einer geflogen ist.Was die Beschaffung eines gebrauchten günstigen Motor angeht, die Frage gibt es bei euch keine Bastler/  E Bastler bei uns würde ich jedenfalls sofort fündig,  Drehstrommotore mit 0.5 Kw =3/4 Ps und 1400 Umdrehungen sind  sich keine Sondermotore  und leicht zu finden.
Auf kleineren  Melkmaschinenvacmpumpen zB von Alfa VP 9 sind meist solche montiert und fallen bei Betriebsauflösungen Vergrösserungen an. (bei Landmaschinenhädlern fragen  mfg sepp
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  16.05.2008

Hallo Keule,

nach 40 Jahren kann so ein Motor schon mal müde werden ;-)
Schade, dass es die Fa. Hövelmann nicht mehr gibt, doch da passt sicher auch ein anderes Fabrikat drauf. Die Bauformen sind genormt, z.B. B3, 0,55 KW 0,75 PS 1500 U/min., kostet ca. 120 Euronen.

Beste Grüße
Wilfried
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  16.05.2008

Was meinst du mit Sicherungsschutzschalter?
Eine Sicherung, welche man nach dem Kurzschluss wieder einschalten kann? Oder meinst du doch einen FI?
Gast (Keule)
(Gast - Daten unbestätigt)

  16.05.2008

hier noch ein Link des Typenschildes:
http://www.bilder-hochladen.net/files/6pen-2-jpg.html



Werbung (2/4)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas