Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30400 Antworten
Zurück zur Übersicht! FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Einsparung Warmwasser
Gast (Fritz Ulrich Eckert)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.05.2007

Hallo,

hat jemand Erfahrung mit dem Cireco System, das anscheinend Geld fuer die Bereitung von Warmwasser einsparen soll.

Mit dem System kann man die Warmwasserzirkulation einschalten wenn man tatsaechlich Wasser braucht.

Das bedeuted, dass kein Waermeverlust durch Zirkulation entsteht wenn ueberhaupt kein Wasser benoetigt wird.

FU



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Hans-Peter Storz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.02.2010

Weiß nicht ob Ihre Frage zu dem Cireco System nochn interesannt ist? Habe es jetzt soeben erst gelesen!
mfg.Hans-Peter Storz
Gast (Ralf Kabis)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.01.2008

Wir kennen das System von Cireco recht gut,als Händler und Anwender.
Dazu gibt es Jedoch folgendes zu Erwähnen: Es ist zu teuer!
Die Einwände des ersten Antwortgebers aus dem Forum können wir jedoch nicht teilen und bestätigen.
Es funktioniert schon,Wasser wird jedoch trotzdem benötigt,um eine Vorerwärmung des Systemen gewährleisten zu können,denn KEIN Hersteller kommt umhin,physikalische Gesetze beachten zu müssen!!
Wir habenm derzeit noch ein Gerät da,welches uns wie Blei im Regal liegt,wir wären bereit,es weit unter Preis an einen Anwender/Benutzer weiterzugeben.
Dazu bitten wir um Mail,bei Bedarf
Danke! Ein Nachtrag noch:Hat man feste und klare Nutzungszeiten für die Warmwasserentnahme ,tut es jede Steckeruhr mit dem gleichen Effekt und gleicher effektivität!
Sind diese festen Zeiten nicht gegeben,sollte man so ein system verwenden,rechnen tut sich der (reguläre) Kaufpreis aber nach unserer Meinung nicht!
Man hat halt sein Gewissen beruhigt,funktionieren tut es!
Ein Effekt ist schon vorhanden,der Stromverbrauch wird reduziert,die Vergeudung einer unwirtschaftlichen Zirkulation von Brauchwasser ist gestoppt,wenn das System konsequent genutzt wird.
Grüsse Ralf
Gast (aquarius)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.05.2007

Hallo FU.

Ich habe zwar keine praktischen Erfahrungen konkret mit Cireco. Dieses System halte ich allerdings für gesundheitsgefährdend. Da die Zirkulationsleitung nur selten mit der Mindesttemperatur zu Verhinderung vom Legionellenwachstum (55-60C) betrieben wird, ist aus meiner Erfahrung mit einem massenhaften Wachstum dieser kleinen Störenfriede zu rechnen (Lungenentzündung). Daneben entspricht das System anscheinend nicht dem technischen Regelwerk (DVGW-ARbeitsblatt W551).

Auch das immer wieder vorgebrachte Argument der Energieeinsparung ist ein Trugschluss: Zu etwa 3/4 des Jahres werden Wohngebäude geheizt. Die Abstrahlleistung der Zirkulationsleitung erwärmt die Wohnung und wird somit bei der Heizenergie wieder eingespart. Zum Großteil des Jahres geht also gar keine Energie "verloren".

Daneben ist das Wasser sicherlich nicht sofort heiß, wie angegeben wird, sondern die Leitungne müssen erst mal auf Temperatur gebracht werden. Folglich verzichtet man auf den Nutzen der Zirkulationsleitung und hat wieder den Stand von Anno Tuck.

Und dafür dann auch noch Geld ausgeben...

Ich hoffe, Dir weitergeholfen zu haben.

Aquarius



Werbung (4/4)
NEIN! ZU GEWALT


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas