Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30400 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Rammbrunnen
Steffen Müller
dartgetteraol.com
(Mailadresse bestätigt)

  21.06.2006

Habe im Keller ca 9.50 mtr. Rohr (Schlagbrunnen) drin habe 2mtr. Wasser im Rohr stehen mit hilfe eines 3/4 " Schlauches am  Ende ein Rückschlgv. ab in das 1 1/$" Rohr und Pumpen jetzt habe ich das Problem das der Behälter schneller leerläuft und der Druck abfällt bis auf Null wenn oich an der Entnahmestelle aufdrehe - müsst dann die Pumpe wieder anfüllen  weiterhin sehe ich durch den Schlauch immer wieder kleiner Luftblasen mit nach oben kommen bei minimaler Leistung (pinkelstrahl) läuft sie allerdings schaltet sich das HW uch nicht aus. Habe sie jetzt bereits 24 Std. am laufen das wasser wird immer klarer -
Warum kommen Luftblasen mit nach oben?
Müsste die Kapilarwirkung das nicht schaffen?
Wie sieht es mit dem "Wassersack" aus wann bildet der sich wie lange dauerts
THX im voraus



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (mazda)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.06.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Steffen Müller vom 21.06.2006!  Zum Bezugstext

auf 7m

es ist echt unglaublich, dass sich diese wassermenge durch ein 1 1/4" rohr drücken kann

gruß mazda
Steffen Müller
dartgetteraol.com
(Mailadresse bestätigt)

  21.06.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von mazda vom 21.06.2006!  Zum Bezugstext

wieviel mtr.bist du?
Gast (mazda)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.06.2006

hallo, habe einen schlagbrunnen mit einem 1 1/4" Rohr im Garten ausserhalb vom Ort, habe anfangs mit derr Schwengelpumpe gepumpt, da kam viel sand, zwei Jahre später mit einer Zapfwellenkolbenpumpe (18L/ min), am Ende vom Sommer des zweiten Jahres kam kein Sand mehr,
Im dritten Jahr hab ich mir aus einer Industriekreiselpumpe und einem Getriebe eine Pumpe gebaut, die so stark ist, dass man aus dem besagten 1 1/4" Rohr mit einem Feuerwehr B Strahlrohr spritzen kann, und das mit 16 Bar Druck !!

am Anfang kam viel Sand, aber das nur die ersten Tage, danach so gut wie gar nichts mehr

mit der Kolbenpumpe kamen auch immer so kleine Luftbläschen aus dem Rohr, aber die sind nach einiger zeit pumpen verschwunden  

der hohlraum um die brunnenspitze muss sich bereits im zweiten jahr gebildet haben, weil der filter danach nie mehr versandet war,

nur nach der längeren pause nach dem winter, kam anfangs immer viel sand, ich vermute, dass der hohlraum zusammengesckt war.

hoffe, ein wenig geholfen zu haben,

gruß mazda ;-)
Gast (mazda)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.06.2006

hallo, habe einen schlagbrunnen mit einem 1 1/4" Rohr im Garten ausserhalb vom Ort, habe anfangs mit derr Schwengelpumpe gepumpt, da kam viel sand, zwei Jahre später mit einer Zapfwellenkolbenpumpe (18L/ min), am Ende vom Sommer des zweiten Jahres kam kein Sand mehr,
Im dritten Jahr hab ich mir aus einer Industriekreiselpumpe und einem Getriebe eine Pumpe gebaut, die so stark ist, dass man aus dem besagten 1 1/4" Rohr mit einem Feuerwehr B Strahlrohr spritzen kann, und das mit 16 Bar Druck !!

am Anfang kam viel Sand, aber das nur die ersten Tage, danach so gut wie gar nichts mehr

mit der Kolbenpumpe kamen auch immer so kleine Luftbläschen aus dem Rohr, aber die sind nach einiger zeit pumpen verschwunden  

der hohlraum um die brunnenspitze muss sich bereits im zweiten jahr gebildet haben, weil der filter danach nie mehr versandet war,

nur nach der längeren pause nach dem winter, kam anfangs immer viel sand, ich vermute, dass der hohlraum zusammengesckt war.

hoffe, ein wenig geholfen zu haben,

gruß mazda ;-)



Werbung (1/4)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas