Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30400 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Druck im Hausnetz
Hans Schmid
hans.schmidnetcologne.de
(Mailadresse bestätigt)

  08.12.2005

Welchen Druck sollte das Wasser in einem Einfamilienhaus haben? Die höchste Entnahmestelle liegt im ersten Stock.

Der Leitungsverlauf mit den Einzelkomponenten ist wie folgt angeordnet:
- Dort wo die Leitung durch die Kellerwand kommt, ist die Hauptabsperrvorrichtung (leichtgängig und geöffnet)
- Wasseruhr
- KFR-Ventil (läßt sich nicht auf- oder zudrehen, Zustand unklar)
- Druckminderer von Honeywell-Braukmann Typ HS10 (Eingang 5,5 bar, Ausgang ins Hausnetz 4,5 bar)
- Absperrventil (leichtgängig und geöffnet)
- Hausnetz

Mit freundlichem Gruß und vielem Dank im Voraus
Hans Schmid



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Carsten
(Mailadresse bestätigt)

  09.12.2005

Hallo Herr Schmid,

das KFR-Ventil würde ich aber umgehend austauschen (lassen)!

Der Druck ist optimal.

MfG

Carsten Herguth
Rainer Kluth
rainer.kluthgmx.net
(gute Seele des Forums)

  09.12.2005

Hallo Herr Schmid,

wenn es so ist wie sie es beschrieben haben, sollten Sie 4,5 bar Leitungsdruck haben. Dies ist vollkommen ausreichend.
In der Regel hat man zwischen 2,5 und 6 bar Leitungsdruck, je nach Wohnlage (geodätische Höhe).

Gruß

R. Kluth



Werbung (2/4)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas