Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30400 Antworten
Zurück zur Übersicht! FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
schwimmbadpumpe für Wärmepumpe?
Gast (lothar steinbock)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.09.2005

Hallo,

da die meisten Brunnenpumpen schlechte Wirkungsgrade haben und für Wärmepumpen viel zu hohe Förderhöhen, habe ich gesucht und Schwimmbadpumpen (Speck,...) gefunden.
Die haben erträgliche Leistung und Wirkungsgrade, sind selbstansaugend, aus Kunststoff und nicht zu teuer.
Was spricht gegen die Verwendung als Umwälzpumpe für das Grundwasser?

Gruß
Lothar



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Herbert Wettengel)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.05.2009

Ich habe seit 1Jahr eine USP 25-80 B als Förderpumpe für meine WP NIBE 1250 in Betrieb .Sie bringt 3000 l/h
dadurch einen Tagesverbrauch von 2kwh für  die Wasserförderung.Zum Ansaugen habe ich eine Kreiselpumpe 750W parallel geschaltet.Alles funktioniert sehr gut.  Mfg.
Gast (lothar steinbock)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 12.09.2005!  Zum Bezugstext

Schon klar, eine Pumpe arbeitet nur im Auslegungspunkt optimal.
Die Wärmepumpe bei mir soll 4 cbm/h über eine Druckdifferenz von maximal 5 Meter fördern. Nur bei Anlauf muß das System gefüllt werden und dann sind maximal 8 Meter zu füllen.
Die meisten Brunnenpumpen sind aber für höhere Drücke ausgelegt (50 bis 100 Meter Wasser)  und haben deshalb schlechte Wirkungsgrade, wenn sie für eine Wärmepumpe betrieben werden.
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  12.09.2005

Hallo Lothar Steinbock,

um beurteilen zu können, welche Pumpe für welchen Einsatzzweck geeignet ist bedarf es einiger Daten mehr.
Neben der Fördermenge und Saugleistung muß berechnet werden (Rohrnetz, Armaturen, Apparate), in welchem Druckbereich die Pumpe arbeiten soll. Danach kommen einige Pumpen in die engere Wahl und man kann sich an Hand von Kennlinien, Qualitätsmerkmalen und Preisen entscheiden. Es läßt sich auch icht pauschal sagen, bestimmte Pumpentypen hätten einen schlechten Wirkungsgrad. Jede Pumpe hat einen schlechten Wirkungsgrad, die auf einem ungünstigen Arbeitspunkt ihrer Kennlinie eingesetzt wird!

Mit besten Grüßen
Wilfried



Werbung (2/4)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas