Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30400 Antworten
Zurück zur Übersicht! FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Biologie / Gesundheit / Medizin
rote augen trotz salzwasser pool?
Gast (maria aitzetmüller)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.09.2004

sehr geehrte damen und herren!
wir haben seid diesem sommer ein salzwasserpool. nun ist es in den letzten tagen  vorgekommen, dass mein sohn trotz dieser anlage über 'brennende augen' klagt und diese auch gerötet sind. mir wurde jedoch beim einbau der anlage versichert, dass soetwas nicht möglich ist. wir haben zur zeit noch eine wassertemp. von ca. 28 grad, und eine 'kuppe';  chlorgehalt (zwischen 0,3 und 0,6) und ph-wert (zw. 7,0 und 7,2) werden auch regelmässig geprüft. vor kurzem wurde jedoch etwas ph-senker dem wasser hinzugefügt.
könnte mir bitte jemand mitteilen, ob das wasser auslöser für die roten augen sein kann?
Danke im voraus!
lg maria



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 12
Gast (dirk)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von H2O vom 12.06.2008!  Zum Bezugstext

hallo h2o.
also wie schon gesagt,- das mit dem Himalayasalz ist abzocke....stimmt...! das unter diesem Name verkaufte Salz stammt aus dem Saltrange-Gebiet in Pakistan.
Das liegt ca.300 km vom letztem Hügelchen des Himalajamassives entfernt.
Da die Bezeichnung "pakistanisches Salz" kaum das gesundheitsbewusste und energetisch interessierte Volk ansprechen würde- haben gewiefte Marketingspezialisten dieses etwas mit dem tollem Namen Himalaja aufpoliert.
Die Namensgebung ist die Abzocke.
Unbesteitbar aber die Tatsache, das Salz seit Menschengedenken für die Erhaltung und Wiedererlangung von Gesundheit, der Reinigung und zum Schutz verwendet wird. Salz wurde mit Gold aufgewogen, daher der Name "weisses Gold".
Trotz dieses Preises, wurde Salz vielfältige Aufgaben zuteil. Das Wissen ist uralt und für mich bestimmt kein einfacher Aberglaube mehr.
Fakt ist ebenfalls das natürliches Salz immer natürliche Begleiter hat. Bei einem Reinheitsgehalt von 99.7 % NaCl zeigt sich das Salz als klare kubische Würfelform. Die restlichen 0,3% bestehen neben den erwähnten Hauptbegleitern aus allen wasserlöslichen Elementen, ca. 36 an der Zahl.
Was die Tiere angeht...fragt nen Bauern oder Pferdebesitzer,- warum der kein Kochsalz verfüttert- obwohl es doch billiger wäre wie ein Leckstein.
gruss dirk



H2O
(gute Seele des Forums)

  12.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von dirk vom 11.06.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Dirk,

lass dich nicht verwirren durch irgendwelche dubiosen Aussagen zur Salzzusammensetzung, die nur dazu dient den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Natürliche Gegenspieler zu Natriumchlorid gibt es nicht. Ein Einfluß wäre nur zu vermuten wenn Natriumchlorid z.B. sauer oder alkalisch reagieren würde und eine Verunreinigung tätsächlich neutralisierend wirken würde. Dem ist aber nicht so.

Himalaya Salz ist absoluter Quatsch erkennt man schon wenn man nur mal mit dieser Namensbezeichnung googelt.
z.B.:

http://www.tourism-watch.de/dt/28dt/28.abzocke/content.html

http://www.hr-online.de/website/rubriken/ratgeber/index.jsp?rubrik=3592&key=standard_document_1055414

und

http://de.wikipedia.org/wiki/Himalayasalz

Ebenso halte ich es für ein Gerücht das Tiere kein reines Salz zu sich nehmen, das ist nur eine unhaltbare Werbeaussage von dubiosen Geschäftemachern um ihr verunreinigtes Produkt für überteuerte Preise unters Volk zu bringen.

Ob die verschieden Salzlösungen in der Nase brennen, hängt in erster Linie vom Reizzustand der Schleimhaut ab.

Gruß
H2O

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Gast (dirk)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von H2O vom 11.06.2008!  Zum Bezugstext

hallo h20
gereinigtes Salz,- also raffiniertes ,- wurde von seinen natürlichen "Gegenspielern" befreit.
NACL als reine Verbindung gibt es nicht auf dieser Welt.
Das vorhandensein weiterer natürlich eingebundener Elemente wie Mg,Ka,Ca und vieler weiteren nimmt dem Salz die Agressivität.
Das erkennt man zB. am Geschmack und auch daran das kein Tier von sich aus Kochsalz zu sich nehmen würde.
Auch das sog. Nasenspülsalz was doch recht häufig angeboten wird, ist "ungereinigt".
Andernfalls brennt der Zincken...
erwähnenswert noch...im Himalaja gibt es kein Salz, daher lege ich Wert auf die Bezeichnung Steinsalz.
gruss dirk
H2O
(gute Seele des Forums)

  11.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von dirk vom 10.06.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Dirk,

das kann man so nicht stehen lassen. Wieso sollte ein gereinigtes Produkt sich unverträglicher verhalten als das gleiche Produkt mit Verunreinigungen?

Gruß
H2O
Gast (dirk)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.06.2008

...welche Art von Salz wurde zugegeben...?
Steinsalz oder meersalz wären empfehlenswert...
Siede- od. Kochsalz sind raffiniert, also eigentlich "Körperunverftäglich" ...die roten Augen vieleicht lediglich eine Abwehrreaktion ?


Hartmut Schmitt
hartmutschmitthartmutschmitt.de
(Mailadresse bestätigt)

  10.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Alicia Weiss vom 09.06.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Alicia,

ich kenne eine Reihe von Sole-Bädern, die trotz hoher Temperaturen keine solchen Probleme haben. Bei denen ist die Beckenwasseraufbereitung in Ordnung. Ich hoffe nicht, dass bei Euch eine besonders ausgeprägte Allergie gegen irgendwelche Wasserinhaltsstoffe eine Rolle spielt. Spült Ihr nach dem Baden die Salzwasserreste vom Körper ab (Duschen mit Süsswasser)?

Ist eigentlich bekannt, auf welche Parameter bei den genannten Schnelltests untersucht wurde und welche Ergebnisse dabei herausgekommen sind? Ist durch den Fachmann auch auf das sogenannte "gebundene Chlor", Ammonium  und die Oxidierbarkeit geprüft worden?

Viele Grüße

Hartmut Schmitt
Gast (Alicia Weiss)
(Gast - Daten unbestätigt)

  09.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Hartmut Schmitt vom 02.06.2008!  Zum Bezugstext

Hallo,
das seltsame ist ja wir haben schon mehrere Schnelltest gemacht und einen Fachmann hinzugezogen, er kann so aber nichts feststellen.
Ich dachte ob das brennen der Augen eben mit der erhöhten Temperatur bei Salzwasser zutun hat.

grüße Alicia
Hartmut Schmitt
hartmutschmitthartmutschmitt.de
(Mailadresse bestätigt)

  02.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Alicia vom 01.06.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Alicia,

ein wesentlicher Faktor für die Reizung und Rotfärbung von Augen und eine Bildung unangenehmer Gerüche in Badewässern wurde hier im Forum bisher noch nicht genannt: Die Bildung von Chloraminen. Ausgangssubstanzen sind z. B. das Ammonium, das durch Schweiß- und Harnstoffabscheidung in das Badewasser abgegeben wird. Manchmal sind auch erhöhte Ammoniumgehalte im Füllwasser Ursache für die Chloraminbildung, die durch das Ammonium und das zu Desinfektionszwecken zugegebene Chlor erfolgt.

Wenn brennende Augen zu einem Problem werden, ist die Hinzuziehung von Fachleuten dringend zu empfehlen, um die Versorgungs- und Aufbereitungsverhältnisse des betroffenen Badewassers zu überprüfen und ggf. zu verbessern.

Viele Grüße

Hartmut Schmitt
Gast (Alicia)
(Gast - Daten unbestätigt)

  01.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von helmut n. vom 07.09.2004!  Zum Bezugstext

Hallo,
meine Eltern haben auch einen Pool mit Salzwasser, dieser wird auch mit einer Heizung erwärmt deshalb kommt es zu Temperaturen bis zu 35 C°. Wenn ich länger im Pool schwimme und oft tauche brennen und tränen mir danach die Augen so stark dass ich sie überhaupt nicht mehr öffnen kann.
Das ist echt teilweise unerträglich, hat hier jemand eine Lösung bitte melden.
Mit freundlichen Grüßen
Gast (Johny)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.09.2004

Ist der PH-Senker Säuere?
Gast (Heiner Grimm)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.09.2004

Hallo Maria,

wie hoch ist denn der Salzgehalt? Die größte Verträglichkeit in den Augen hätte normalerweise ein Wasser mit ca. 9g Kochsalz pro Liter. Ein "Meerwasser"pool hätte eine erheblich höhere Konzentration. Es ist bekannt, dass Meerwasser durchaus ein bisschen in den Augen brennen kann.

Gruß Heiner


http://www.wissenschaft-technik-ethik.de
Gast (helmut n.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.09.2004

hallo maria,
das könnte doch mit dem salzanteil im wasser, - auch wenn er nicht hoch ist, zusammenhängen.
im frühjahr, wenn ich salz auffülle und oft tauche, geht`s mir auch so, - es brennt etwas in den augen.
wenn du am gedankenaustausch interessiert bist, maile mich an.
neubert48@aol.com



Werbung (2/4)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas