Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30400 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Umwelt > Wasserverschmutzung
Medikamente im Wasser durchs Waschbecken??
Gast (Simon Bohleber)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.05.2004

Als Altnpfleger von Beruf interessiert es mich brennend ob tatsächlich Medikamentenwirkstoffe durch ins Waschbeckenschmeissen einer Tablette im Trinkwasser zu finden sind? Um Antwort wird gebeten.

Im vorraus schon ein herzliches DANKE!!!

Simon



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Renrew
(Mailadresse bestätigt)

  23.09.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Uwe Hohlbein vom 23.05.2004!  Zum Bezugstext

auch wenn das Thema "Arzneimittel im Trinkwasser" alt ist, es ist immer noch aktuell und es wird weiter geforscht:
gestern (22.9.2013) im Deutschlandradio:

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/wib/2251332/

Gruß aus Berlin
Gast (Uwe Hohlbein)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.05.2004

Hallo,
Medikamentenrückstände im Leitungswasser kommen nicht nur durch Entsorgung solcher im Waschbecken, sondern vielmehr durch das Ausscheiden der Rückstände, nach der Einnahme von Medikamenten. Über das Problem hat das Magazin „Der Spiegel“ bereits vor Jahren, so viel ich mich erinnern kann, zwei Artikel verfasst. In Deutschland sind fünf verschiedene Medikamentenrückstände nachweisbar. Es ist nicht verwunderlich, das der stärkste Vertreter dabei der Wirkstoff Acetylsalicylsäure ist. Schmerzmittel werden nun mal in rauen Mengen eingenommen und demzufolge auch wieder ausgeschieden. Diese Rückstände sind von einem Klärwerk nicht zu beseitigen.

Mit freundlichen Grüßen
Uwe Hohlbein



Werbung (2/4)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas